Den richtigen Fotograf finden

Daenemark-33_bb_72

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Fotografen und vor allem Hochzeitsfotografen. Doch was macht einen richtig guten Fotografen eigentlich aus? Muss man es wirklich von der Pieke auf gelernt haben oder kann man als Quereinsteiger auch punkten?

Profi oder Quereinsteiger?

Es ist so: Meistens beschweren sich die Profis, dass es zuviele freie Fotografen gibt und sie den Markt kaputt machen und die Quereinsteiger fragen sich, wieso die Profis so unverschämt teure Preise haben, wenn doch beide unterm Strich „das gleiche“ abliefern. Doch hier unterscheidet es sich einfach im Detail. Man kann gar nicht pauschal sagen, was nun besser ist – natürlich nicht! Vielleicht beherrscht der Profi ja tatsächlich die tiefen der Kameraeinstellungen wie im Schlaf, dafür kann der Quereinsteiger aber besser mit dem Paar agieren und hat coolere Posen im Repertoire ?! Vielleicht ist es aber auch genau andersrum…

Die Chemie muss passen

Mal Hand aufs Herz: Am Ende ist es doch auch ganz egal, oder? Wichtig ist, dass jeder seinen Job mit einer großen Leidenschaft ausübt – was das am Ende kostet und „Wert“ ist, steht doch erstmal auf einem anderen Blatt Papier. Lasst uns nicht immer alle als Konkurrenz und Gegner sehen. Jeder macht sein Zeug gut, ohne wenn und aber. Jeder hat seine ganz eigene Philosophie. Ich lege zum Beispiel total viel wert auf die „Chemie“ zwischen dem Paar und mir, denn das muss einfach passen. Gerade bei einer Hochzeit, wo wir locker mal 16h am Stück miteinander verbringen möchte ich mich und möchte ich, dass ihr euch pudelwohl fühlt!

Authentische Bilder, wenn wir uns wohl fühlen

Nur dann schaffen wir es, emotionale und authentische Bilder eurer Hochzeit zu knipsen! Und ich sage ganz bewusst „wir“. Denn nicht nur ich muss euch als Fotografin gefallen, auch ihr als Brautpaar solltet mit mir auf einer Wellenlänge sein, ansonsten macht das ganze auch nur halb soviel Spaß!

Und wo finde ich diese Person jetzt? 

Gottseidank gibt es ja Social Media und das World Wide Web. Informiert euch daher gut über euren Lieblingsfotografen. Im besten Fall verfolgt ihr seine Geschichte auch schon länger – zum Beispiel bei Instagram. Ihr wisst, wie er oder sie tickt. Denn schöne Bilder machen kann sicherlich jeder, der sich als Hochzeitsfotograf auszeichnet – vielleicht seht ihr ja auch ein paar Storys hinter den Kulissen und seid quasi live dabei, wie derjenige eine Hochzeit fotografiert. Tut mir und euch nur einen gefallen: Wählt die Person, die zu EUCH passt und nicht, die am Ende vielleicht 100€ günstiger ist….

xoxo, Viv!

Die Checkliste für eure Hochzeitsplanung

Ich habe euch eine Checkliste erstellt. Hier könnt ihr zeitlich abhaken, wann ihr wie lange zuvor alles organisieren solltet.

Wer steckt eigentlich hinter kreativ heiraten? Ich bin Vivien, 25 Jahre alt und ein Mädel aus dem Sauerland. Schau doch gerne mal hier bei meinen fleißigen Helferlei und mir vorbei. 

Um Abläufe einfacher zu gestalten, habe ich einige wenige Produkte in meinen Online-Shop gepackt. Und für alle, die noch etwas Lernen wollen, gibt es tolle Online-Kurse.