Fotografie-Basics & wie alles begann

Bildschirmfoto 2020-04-09 um 14.56.27

Iso, Blende, Belichtungszeit - hä?

Als ich vor drei Jahren so richtig mit dem Fotografieren angefangen habe, dachte ich immer nur “das check ich nie”. Blende, Belichtungszeit, ISO… Wovon redet ihr immer alle und vorallem wo zum Teufel sind die ganzen Knöpfe auf der Spiegelreflex.

ISO – BLENDE – BELICHTUNGSZEIT – HÄ?

Ich weiß noch, als ich mit einer Freundin in Coburg ein Mini-Shooting hatte. Ja Laura, du bist gemeint 😀 Ich hatte echt keinen Plan, sie hat alle Einstellungen gemacht und ich hab nur noch auf den Auslöser gedrückt. Aber an dem Zeitpunkt habe ich gemerkt, dass ich anscheinend ein gutes Auge für die richtigen Momente und Ausschnitte habe – wenigstens etwas dachte ich mir. Und dann hat es eines Tages Klick gemacht. Ich habe intensiv damit beschäftigt und damit meine ich nicht, mir die Bedienungsanleitung durchzulesen oder Tutorials reinzuziehen, das mag ich nämlich irgendwie nicht. Ich habe einfach mal einen Freund gefragt. Er hat mir die Basics erklärt und siehe da: Ich hab es gecheckt!! Sofort und von Anfang an…

Die Grundkenntnisse der Fotografie sind nicht schwer, ich schwöre!

Und ich möchte dass es EUCH genauso geht. Die Grundkenntnisse der Fotografie sind nicht schwer, ich schwöre! Ich habe euch jetzt schonmal ganz grob zusammengefasst, was es mit den oben genannten Begriffen auf sich hat. Ein weiterer Blog-Artikel und auch ein Online-Video werden noch kommen. Gerne kannst du aber auch an meinem Workshop teilnehmen, denn Face-to-face ist und bliebt es einfach am besten!

Wo die Tasten auf deiner Kamera sind, musst du leider gerade selbst herausfinden, weil es sooo viele verschiedene Marken und Modelle gibt, aber zuerst solltest du dich mit er ISO, Blende und Belichtungszeit beschäftigen. Ich gebe euch mal ein ganz simples Beispiel, mit welchen Einstellungen du garantiert ein gutes Foto hinbekommst.

Ein ganz einfaches Beispiel, wie du auf jeden Fall ein gutes Foto knipst

Gehen wir mal davon aus, du möchtest draußen ganz klassisch ein, zwei Personen fotografieren (ich meine halt nicht unbedingt ein schnell fahrendes Auto in der Nacht oder jemand der im Marathon an dir vorbeiläuft) dann stellst du pauschal gesagt die BELICHTUNGSZEIT einfach auf 1/125. So. Teil eins von drei schonmal erledigt. Dann stellst du die BLENDE so niedrig wie es geht. Das wird bei einem ganz klassischen Objektiv vermutlich 4.0 oder 5.6 sein (soviel sei schonmal verraten, je kleiner du die Zahl einstellen kannst, desto geiler das Bild). Dann brauchen wir nur noch die ISO. Wenn es ganz normales Tageslicht ist stellst du diese bitte auf ca. 400. Das sollte jede Kamera problemlos hinbekommen. Ist dir das Bild dann zu hell – kleinere ISO, zum Beispiel 100 und ist es dir zu dunkel – einfach höher schrauben.

BELICHTUNGSZEIT

1/125

BLENDE

4.0 bis 5.6

ISO

ca. 400

So! Und jetzt bitte ein schönes Foto knipsen. Na? Was sagst du? Ist doch gar nicht so schwer oder? Das ist jetzt wirklich nur eine ganz grobe pauschale Einstellung, mit der du aber schon viel erreichen kannst. Weitere Erklärungen folgen natürlich in naher Zukunft 🙂

Hast du es ausprobiert? Dann schick mir doch gerne mal ein Foto von deinem ersten Test! Ich würde mich freuen 🙂

xoxo, Viv!

Wer steckt eigentlich hinter kreativ heiraten? Ich bin Vivien, 25 Jahre alt und ein Mädel aus dem Sauerland. Schau doch gerne mal hier bei meinen fleißigen Helferlei und mir vorbei. 

Um Abläufe einfacher zu gestalten, habe ich einige wenige Produkte in meinen Online-Shop gepackt. Und für alle, die noch etwas Lernen wollen, gibt es tolle Online-Kurse.